Viele Schulen, ein Buch 2020

Wie bereits in den vergangenen beiden Schuljahren werden die LESEPUNKTE auch im Schuljahr 2019/2020 erneut das Projekt VIELE SCHULEN, EIN BUCH ausgerichten. Mit diesem möchten wir bundesweit Schülerinnen und Schüler der Schulen, die aktiv bei LESEPUNKTE mitwirken, auch ‚offline’ miteinander ins Gespräch über Literatur bringen.

„Wo die Freiheit wächst – Briefroman zum Widerstand der Edelweißpiraten" von Frank Maria Reifenberg, erschienen bei ArsEdition (2019), ISBN: 978-3-8458-2274-7.

Dazu werden wir gemeinsam den Edelweißpiraten-Briefroman Wo die Freiheit wächst“ von Frank M. Reifenberg lesen und im Rahmen von Projekttagen, die vom 05.03.2020 bis 07.03.2020 in Köln stattfinden, zu dem Thema jugendlicher Widerstand in der NS-Zeit (mit Fokus auf die Kölner Edelweißpiraten) arbeiten.

Neben einer Lesung mit dem Autor werden sich die SchülerInnen in Form einer Stadtteilführung (durchgeführt vom Kölner NS-Dokumentationszentrum) auf die Spuren der Edelweißpiraten  – einer lokalen Gruppe unangepasster Jugendlicher – im Kölner Stadgebiet begeben. Anschließend werden sich die SchülerInnen in kreativen Workshops mit der Thematik des Buches auseinandersetzen. Dazu werden ein Schreib-, Illustrations- sowie ein Theaterworkshop angeboten, in denen die SchülerInnen ihre Leseerfahrung verarbeiten und kreativ-gestaltend zum Ausdruck bringen können. (Änderungen am Workshopangebot vorbehalten).

Samstags werden die Ergebnisse aus den Workshops, die entstandenen Illustrationen und Texte vorgestellt und anschließend in einer Ausstellung im Zentrum für LehrerInnenbildung und in der Universitäts- und Stadtbibliothek öffentlich präsentiert.

Die LESEPUNKTE-Redaktion und auch alle anderen beteiligten AkteurInnen freuen sich bereits auf eine spannende Zeit mit den SchülerInnen!

Besteht Interesse an der Teilnahme an den Projekttagen, melden Sie sich gerne bei uns in der Redaktion. Anmeldung für die Projekttage (voraussichtlich) bis Mitte Dezember 2019 möglich.

Eindrücke von den Projekttagen aus den vergangenen Schuljahren (mit anderen thematischen Schwerpunktlegungen) sind zu finden unter: https://lesepunkte.de/viele-schulen-ein-buch-2018/ sowie https://www.lesepunkte.de/viele-schulen-ein-buch-2019/ .


Unser besonderer Dank gilt an dieser Stelle dem Verlag ArsEdition für die großzügige Unterstützung mit Leseexemplaren für die Projekttage sowie der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln, dem Zentrum für LehrerInnenbildung der Univeristät zu Köln und – ganz besonders – der Imhoff Stiftung, durch deren finanzielle Förderung es erst möglich ist, den Jugendlichen ein abwechslungsreiches und spannendes Programm und einen außerschulische Plattform zur Auseinandersetzung mit Literatur zu bieten.