Bildarchivlesepunkte fördern

  / lesepunkte.de / Presse / Bildarchiv

Auszeichnung der lesepunkte als "Bildungsidee" an der Uni Köln (28. Oktober 2011)

Die lesepunkte wurden am 28. Oktober als herausragende „Bildungsidee“ im bundesweiten Wettbewerb „Ideen für die Bildungsrepublik“ ausgezeichnet. An der Preisverleihung in der Uni zu Köln nahmen neben dem Ersten Prorektor der Universität, Prof. Dr. med. Gereon R. Fink, auch Dr. h.c. Fritz Schramma, Ehrensenator der Universität zu Köln und ehe­maliger Kölner Ober­bürger­meister, sowie die Vorsitzende des Ausschusses für Schule und Weiter­bildung der Stadt Köln, Gisela Manderla teil. Ministerialdirigent Thomas Sondermann vom Bundesministerium für Bildung und Forschung überreichte die Auszeichnung als „Bildungsidee“ gemeinsam mit Anke Müller, Projektleiterin der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“, an Prof. Dr. Gudrun Gersmann, die Initiatorin des Projekts. Die Autorin Anne C. Voorhoeve las aus ihren Büchern „Unterland“ und „Einundzwanzigster Juli“. Zu den Podiumsgästen gehörten neben der Autorin auch Myrle Dziak-Mahler, Geschäftsführerin des Zentrums für LehrerInnenbildung (ZfL) an der Universität zu Köln, Kai Wahle, StR, und die Initiatorin der lesepunkte, Frau Prof. Gersmann. Moderiert wurde die Veranstaltung von Harald Asel, Rundfunkjournalist des RBB-Inforadios.

 

Bild 1: lesepunkte als Bildungsidee
Bild 2: Ministerialdirigent Thomas Sondermann vom Bundesministerium für Bildung und Forschung
Bild 3: Anke Müller, Projektleiterin der Initiative "Deutschland - Land der Ideen", Prof. Dr. Gudrun Gersmann, Initiatorin der lesepunkte, Jochen Pahl und Ulrike Schmitz, Redakteure der lesepunkte, und Thomas Sondermann (BMBF)
Bild 4: Prof. Dr. Gudrun Gersmann
Bild 5: Die Autorin Anne C. Voorhoeve
Bild 6: Myrle Dziak-Mahler (ZfL) und Harald Asel (RBB)
Bild 7: Podiumsdiskussion
Bild 8: lesepunkte - eine ausgezeichnete Bildungsidee

Das Copyright für die Fotos liegt bei der Initiative "Deutschland - Land der Ideen"

 

 

lesepunkte als Veranstalter der Tagung „Leselust und Kompetenzen fördern. Kinder- und Jugendliteratur aus didaktischer Perspektive“ (25./26. März 2011)

Die Tagung richtete sich sowohl an Lehramtsstudierende und –anwärterInnen als auch an LehrerInnen. Vortragende aus Journalismus, Wissenschaft und Verlagswesen beleuchteten Möglichkeiten und Chancen des Jugendbuchmarkts. In praxisorientierten Workshops wurde von FachdidaktikerInnen eine Brücke zwischen universitärer Ausbildung und Schule geschlagen. Die Kooperation mit dem internationalen Literaturfest lit.COLOGNE ermöglichte die Begegnung mit spannenden JugendbuchautorInnen.

Bild 1: Ute Wegmann (Journalistin und Jugendbuchautorin)
Bild 2: Vortrag Prof. Dr. Bernhard Rank (Literaturwissenschaftler und -didaktiker, Heidelberg)
Bild 3: Maja Nielsen (Jugendbuchautorin), Jochen Pahl (Redakteur lesepunkte), Christa Schulte, Dr. Gerhard Seidel mit Schülerinnen und Schülern (KultCrossing)
Bild 4: Janne Teller (dänische Schriftstellerin)

Fotos: Simon Büttner

 

 

lesepunkte als Gastgeber der lit.kid.COLOGNE 2007

 

Die lit.kid.COLOGNE und lesepunkte präsentierten am 10. März eine Lesung in der Uni Köln. Der Fernsehmoderator Frank Plasberg führte durchs Programm: Kathrin Lange las aus ihrem neuen Roman "Die verbrannte Handschrift", Professor Gudrun Gersmann gab  in einer kurzen Vorlesung Einblick in mittelalterliche Schreibstuben.

Fotos: Daniel Coenen

Nutzungsbedingungen

Die Fotos des lesepunkte-Bildarchivs sind für die journalistische Nutzung freigegeben. Bitte beachten Sie die Urheberrechte. Die digitale Bearbeitung darf das Material nicht entstellen oder in irgendeiner Weise die geistigen oder persönlichen Interessen der Urheber an dem Material gefährden. Der Name der jeweiligen Fotografin/ des Fotografen sowie der Zusatz "www.lesepunkte.de" sind in der Veröffentlichung zu nennen.

Bei Verwendung eines der Fotos bitten wir um Zusendung eines Belegexemplars an: redaktion@lesepunkte.de.